Maiandacht Haus Geist

Es müssen gut 140 Besucher gewesen sein, die am gestrigen Dienstagabend per Fahrrad oder PKW ab dem herrlichen Frühlingsabend den Weg aus Ennigerloh und Oelde zum Haus Geist im Geisterholz gefunden haben, um die inzwischen bereits zur Tradition für die St. Jakobus-Gemeinde Ennigerloh und die St. Johannesgemeinde Oelde gewordene Maiandacht gemeinsam zu feiern. Andreas Dieckmann, Leitender Pfarrer von St. Jakobus Ennigerloh, seine Küsterin Barbara Kramer und Dr. Burkhard Löher vom Gemeindeausschuss Oelde gestalteten die halbstündige Feier mit Texten und Fürbitten an die Gottesmutter um Hilfe zur Lösung der verschiedenen Probleme der Welt, insbesondere um den Frieden in der Welt. Die Gemeinde beteiligte sich kräftig beim Mitsingen der traditionellen Marienlieder. Familie Gröblinghoff, Pächterin von Haus Geist, stand dem Team der Messdienerleitung von St. Johannes tatkräftig zur Verfügung, und nach dem Gottesdienst gab es neben Würstchen und Getränken noch eine Weile Gelegenheit zu gemeinsamen Gesprächen, wobei Pfarrer Andreas Dieckmann auch die Gelegenheit wahrnahm, die ersten Kontakte auch zu den Oelder Teilnehmern aufzunehmen, zumal er mit seiner Berufung zum Pfarrverwalter in der bevorstehenden Vakanz vorübergehend auch in Oelde präsent sein wird.

Foto und Text: Dr. Burkhard Löher